GBM e.V.
GBM e.V.
Sie befinden sich hier: GBM e. V. > Reisen mit der GBM

Geplante Bildungs- und Kulturreisen

Anmeldungen zu den Vorhaben

Die Anmeldungen nimmt die Leiterin des AK Kultur- und Bildungsreisen der GBM Dr. Carola Weiß entgegen:

Tel.: 0173-6102512 bzw. gbm.dr.weiss@gmail.com

Wanderungen werden fortgesetzt

Die Wanderungen des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen werden ab September fortgesetzt. Am Donnerstag, 9. September, führt die Wanderung nach Klein-Glienicke, das bis 1989 eine DDR-Enklave zwischen West-Berlin und Potsdam-Babelsberg war. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle der Linie 316 am S-Bf. Wannsee. Im Oktober steht ein Ausflug nach Bernau auf dem Programm. Die Wanderung führt entlang der Stadtmauer und durch das historische Zentrum mit der gotischen Marienkirche und dem Konrad-Wolf-Gedenkstein. Treffpunkt ist am Donnerstag, 7. Oktober, um 10.30 Uhr vor dem S-Bahnhof in Bernau.

Die ersten drei Wandertage bereicherten die Terilnehmer um viele Erlebnisse. Nach den Touren am Straussee und an der Woltersdorfer Schleuse wurde im Juni die Pfaueninsel besucht. Der Ausflug führte durch ein Stück preußische Geschichte und die wunderschöne Natur.

Die Teilnahme an den Wanderungen ist kostenlos. Die Streckenlänge beträgt jeweils etwa fünf Kilometer. Es wird in gemächlichem Tempo gelaufen und unterwegs gibt es Erläuterungen. Eine Einkehr wird nicht organisiert, ist aber anschließend individuell möglich. Anmeldungen werden bereits jetzt telefonisch unter: 0173-6102512 oder per E-Mail unter gbm.dr.weiss     gmail.com entgegengenommen.

Herbstveranstaltung des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen

Die Herbstveranstaltungen mit Informationen zu politischen Themen, kulturellen Erlebnissen und der Vorstellung des Programms des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen für das kommende Jahr sind traditionell einer der Höhepunkte im Wirken der Gesellschaft für Bürgerrecht und Menschenwürde. Allein Corona verhinderte im vorigen Jahr dieses Treffen, aber jetzt haben die Vorbereitungen für die nächste Veranstaltung begonnen. Der Termin ist der 18.November.

Es soll an die III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten erinnert werden, die vor 70 Jahren in Berlin stattfanden. Es ist beabsichtigt, ausschnittweise einen Dokumentarfilm, der den Titel eines bis heute populären Liedes der damaligen Weltfestspiele „Freundschaft siegt“ trägt, zu zeigen. Die Mitglieder des Arbeitskreises würden sich freuen, wenn Augenzeugen dieser bewegenden Tage an dieser Veranstaltung teilnehmen und mit ihren Erinnerungen sowie Erlebnissen zum Gedankenaustausch beitragen.

Dr. Carola Weiß bittet bereits jetzt um telefonische Anmeldungen unter der Nummer 0173-6102512 oder per E-Mail unter: gbm.dr.weiss     gmail.com.

Bei der Beratung des Themas im Arbeitskreis hat sich bereits mit Anne Becker der erste Zeuge gemeldet. Sie zeigte eine Postkarte, die vom „Deutschen Nationalkomitee der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden“ herausgegeben worden war. Wahrscheinlich gibt es nur noch wenige Exemplare. Anne hatte die Karte von ihrem Bruder bekommen, der zu den Weltfestspielen als 17jähriger Englisch für arabische Jugendliche gedolmetscht hatte. Damals ahnte er noch nicht, daß er später Arabisch studieren und sich ein Leben lang in arabischen Ländern aufhalten würde.

Mit dem 80. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 gibt es in diesem Jahr ein weiteres historisches Datum. Gutnachbarliche Beziehungen zu Rußland liegen der GBM wie der Arbeitsgruppe am Herzen. Deshalb wird sich ein kompetenter und interessanter Referent zu diesem Thema äußern. Die Vorstellung des Programms des Arbeitskreises wird wie gewohnt mit einem Kulturprogramm umrahmt werden.

Die Veranstaltung findet im Münzenbergsaal des Bürogebäudes am Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin statt. Beginn ist um 10 Uhr, Ende gegen 15.30 Uhr. Der Eintrittspreis (inkl. Imbiß) wird voraussichtlich 12 Euro betragen, er ist am Einlaß zu entrichten. Im September werden die Einladungen verschickt.

Die nächsten Reisesprechstunden in der Geschäftsstelle der GBM im Bürogebäude am Franz-Mehring-Platz 1, Raum 316, 10243 Berlin finden an den Dienstagen 3. August und 7. September jeweils von 10 bis 12 Uhr statt.

Dr. Carola Weiß

Wie geht es mit den Reisen weiter?

Arbeitskreis paßt Programm an

Noch immer legt die Corona-Pandemie alle Reisepläne auf Eis. Die abgesagten Fahrten sollen nicht ad acta gelegt werden. Es sind begehrte Reiseziele und Programme. Der Besuch in Liebenberg soll auf Dienstag, den 28. September verlegt werden. Die Tagesfahrt nach Cottbus, die Reise nach Weimar, Gotha und Erfurt, eine auch ohne BUGA sehenswerte Stadt, die Flugreise nach Wolgograd und der Kururlaub in Bad Piestany sind beispielsweise Optionen für 2022. Die Plätze für unseren beliebten Kururlaub in Kolberg sind für den Februar 2022 bereits reserviert. Die Flugreise nach Spitzbergen wird auf den Juli und die zur Insel Malta auf den September nächsten Jahres verlegt.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die zahlreichen Buchungen, die wir auch für die Tagesfahrten und Reisen im 2. Halbjahr 2021 haben. Auf unserer Website und in der Zeitschrift „akzente“ finden Sie aktuelle Informationen zur Durchführung der Fahrten, über freie Plätze und aktuelle Angebote. Wir tun unser Bestes.

Dr. Carola Weiß

Reisen 2021

Martin Kaule ist neuer Veranstalter der GBM-Reisen

Martin Kaule, Inhaber der Firma Event- und Kulturreisen, ist der neue Veranstalter für den Arbeitskreis Kultur- und Bildungsreisen der GBM. Das Spezialgebiet des 41jährigen Berliners sind Fahrten und Reisen zu Orten der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Martin Kaule studierte Wirtschaftsinformatik und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit einem Vierteljahrhundert organisiert er Exkursionen sowie Studien- und Forschungsreisen durch ganz Europa. Im Blickfeld liegen weniger die geläufigen Reiseziele der Region, sondern ungewöhnliche, teils versteckte und regulär nicht zugängliche Orte. So entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Fotografie und die Dokumentation dieser Orte. Inzwischen ist eine stattliche Reihe von Publikationen entstanden vom historischen Reiseführer bis zu großformatigen Sachbüchern und Bildbänden, publiziert unter anderem im Christoph Links Verlag.

Mehr über die Vita von Martin Kaule, seine Reisen und Publikationen kann man auf seiner Webseite nachlesen: www.martin-kaule.de

 

 

GBM
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht
und Menschenwürde e.V.
Franz-Mehring-Platz 1
Zimmer 316
10243 Berlin

Tel.: (030) 2978 4688
Fax: (030) 2978 4689
gbmev     t-online.de