GBM e.V.
GBM e.V.
Sie befinden sich hier: GBM e. V. > Reisen mit der GBM

Geplante Bildungs- und Kulturreisen

Anmeldungen zu den einzelnen Reisen

Die Anmeldungen nimmt die Leiterin des AK Kultur- und Bildungsreisen der GBM Dr. Carola Weiß

 entgegen:

Tel.: 0173-6102512 bzw. gbm.dr.weiss@gmail.com

Einladung zur Herbstveranstaltung am 12. November

Am 12. November 10 Uhr findet das Herbsttreffen des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen der GBM im Münzenbergsaal des ND-Gebäudes am Franz-Mehring-Platz 1 in 10243 Berlin statt. Es wird das Programm des Arbeitskreises für das Jahr 2021 vorgestellt. Es werden Informationsblätter zu den Reisen ausgelegt und Reiseanmeldungen entgegengenommen. Der neue Veranstalter der Reisen des Arbeitskreises, Martin Kaule, wird sich den Teilnehmern vorstellen.

Da wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie die Veranstaltungen zur Würdigung des 75. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung nicht stattfinden konnten, wird dieses Jubiläum im Rahmen der Herbstveranstaltung gewürdigt. Dr. Arnold Schölzel, Vorsitzender des Rotfuchs Fördervereins und langjähriger Chefredakteur der Tageszeitung „Junge Welt“, wird zum Thema „Der 75. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus – ein besonderes Datum in einem besonderen Jahr“ sprechen.
Die Veranstaltung wird künstlerisch von Hartmut König mit Gesang und Gitarrenbegleitung umrahmt.

Die Veranstaltung endet gegen 15 Uhr. Ein Mittagsimbiss ist eingeplant und im Eintrittspreis von 10 Euro, der am Veranstaltungstag zu entrichten ist, enthalten. Die Leser der „akzente“, die Mitglieder und Sympathisanten der ISOR und der GRH, des Fördervereins „Rotfuchs“ e.V. sowie des Freundeskreises der Sportsenioren sind herzlich eingeladen.Anmeldungen sind ab sofort in der Geschäftsstelle der GBM, Tel. 030-29784688, E-Mail gbmev@t-online.de und direkt bei Dr. Carola Weiß, Tel. 0173-6102512, E-Mail gbm.dr.weiss@gmail.com möglich.

Wegen der Unwägbarkeit der Entwicklung der Corona-Pandemie kann es jederzeit zu organisatorischen Änderungen der Veranstaltung kommen. Es ist möglich, daß während der Veranstaltung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verlangt wird.

Kultur- und Bildungsreisen werden wieder aufgenommen

Jahresprogramm wird fortgesetzt, Planungen für 2021 haben begonnen

Gleich nachdem es wieder möglich wurde, hat der Arbeitskreis Kultur- und Bildungsreisen seine Arbeit aufgenommen. An der ersten Zusammenkunft nach der Corona-Zwangspause hat auch Martin Kaule, der neue Veranstalter für die Reisen und Fahrten des Arbeitskreises, teilgenommen.

Beraten wurde, welche Fahrten in diesem Jahr noch möglich sind und wie das unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen organisiert werden kann. Es ist nur unter Einschränkungen möglich. Wahrscheinlich wird im Bus der Mund-Nasen-Schutz zu angelegt werden müssen und im Hotel kann anstelle eines Buffets am Tisch serviert werden. In Abhängigkeit von der konkreten Situation kann es kurzfristig auch zu organisatorischen Änderungen kommen. Dies alle dient aber nur einem Zweck: Schutz der Gesundheit und des Lebens der Teilnehmer.

 

Geplant sind für dieses Jahr noch am:

 

15. November:

Tagesfahrt nach Dresden zum Jahreskonzert des Sächsischen Bergsteigerchores „Kurt Schlosser“ im Kulturpalast. Die Fahrt kostet 75 Euro. Im Preis sind der Eintritt, die Busfahrt Mittagessen, Kaffee und Kuchen und GBM-Reiseleitung enthalten. Wer diese Fahrt bereits über die Dr. Herrmann Touristik GmbH gebucht hatte, erhält eine neue Buchungsbestätigung. Weitere Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

4.12. bis 7.12.

Adventsfahrt zur Bergparade nach Freiberg.

28. 12. bis 2.1.2021

Silvesterreise nach Pirna

Auch wer diese Fahrten bereits über die Dr. Herrmann Touristik GmbH gebucht hat, erhält neue Buchungsbestätigungen. Für beide Reisen bestehen schon lange Wartelisten. Neue Anmeldungen werden dennoch gern entgegengenommen, wobei für die Neuanmelder die Reiseteilnahme gegenwärtig nicht zugesichert werden kann.

 

Ferner wurde das Reiseprogramm für 2021 beraten. Es sollen jene Tagesfahrten und Reisen, die dieses Jahr nicht durchgeführt werden konnten, im kommenden Jahr nachgeholt werden. Dazu gehören die Flugreise nach Wolgograd, die Busreise nach Kaliningrad und die Busreise nach Bremen, wo ein Treffen mit Vertretern der Fraktion der Partei DIE LINKE vorgesehen ist. Die Tagesfahrten zum Schloß Cecilienhof, ins Kunstarchiv Beeskow, nach Schloß Liebenberg und in den Rosengarten Forst sollen ebenfalls in das Programm aufgenommen werden. Neu in das Programm könnten die Besichtigung des früheren Militärflugplatzes in Cottbus oder die Führung durch durch das frühere Hauptquartier der Sowjetarmee in Wünsdorf aufgenommen werden.

 

Wie immer wird auch in diesem Jahr das neue Programm des AK Kultur- und Bildungsreisen auf der traditionellen Herbstveranstaltung vorgestellt. Sie findet in diesem Jahr am 12. November im Münzenbergsaal des ND-Gebäudes am Franz-Mehring-Platz 1 in 10243 Berlin statt.

 

Für Anmeldungen, Fragen und Wünsche ist die Leiterin des AK Kultur- und Bildungsreisen Dr. Carola Weiß telefonisch unter 0173-6102512 und per E-Mail unter gbm.dr.weiss@gmail.com und gbm@martin-kaule.dezu erreichen.

Martin Kaule ist neuer Veranstalter der GBM-Reisen

Martin Kaule, Inhaber der Firma Event- und Kulturreisen, ist der neue Veranstalter für den Arbeitskreis Kultur- und Bildungsreisen der GBM. Das Spezialgebiet des 41jährigen Berliners sind Fahrten und Reisen zu Orten der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Martin Kaule studierte Wirtschaftsinformatik und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit einem Vierteljahrhundert organisiert er Exkursionen sowie Studien- und Forschungsreisen durch ganz Europa. Im Blickfeld liegen weniger die geläufigen Reiseziele der Region, sondern ungewöhnliche, teils versteckte und regulär nicht zugängliche Orte. So entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Fotografie und die Dokumentation dieser Orte. Inzwischen ist eine stattliche Reihe von Publikationen entstanden vom historischen Reiseführer bis zu großformatigen Sachbüchern und Bildbänden, publiziert unter anderem im Christoph Links Verlag.

Mehr über die Vita von Martin Kaule, seine Reisen und Publikationen kann man auf seiner Webseite nachlesen: www.martin-kaule.de

Fahrt zum Jahreskonzert des Bergsteigerchores

Diese Tagesfahrt führt am 15. November nach Dresden, um das traditionelle Jahreskonzert des Sächsischen Bergsteigerchores „Kurt Schlosser“ zu besuchen. Das Konzert findet in dem jüngst renovierten Kulturpalast statt, der einer verbesserte Akustik verspricht.

Nach dem Mittagessen ehrt die Reisegruppe den langjährigen Chorleiter und Roten Bergsteiger Kurt Schlosser mit einem Blumengebinde an der Gedenktafel.

Im Preis von 75 Euro pro Person sind die Fahrt im Reisebus, der Eintritt, das Mittagessen, die GBM-Reiseleitung sowie Kaffee und Kuchen für die Heimreise enthalten.

Die Fahrt wird gemeinsam mit dem Freundeskreis der Sportsenioren durchgeführt.

Kururlaub in Kolberg

15 Tage Erholung an der polnischen Ostsee

Vom 13. bis zum 27. Februar wird ein Kuraufenthalt in Kolobrzeg (Kolberg), angeboten.

Die Unterbringung erfolgt in dem Hotel ProVita, das seit seiner Renovierung und Höherstufung zu einem 4-Sterne-Hotel den „Namen Shuun Boutique Wellness Hotel“ trägt. Zusätzlich wird auch das Kurhotel Olyxmp II angeboten.

Kolberg liegt etwa 130 km nordöstlich von Stettin. Die Stadt ist Heilbad mit natürlichen Solequellen und medizinisch wirksamen Mooren sowie Seebad mit sechs Kilometer feinem Sandstrand, der auch im Winter seinen Reiz hat. Die natürlichen Heilmittel sind die Sole, das Moor und das Meeresklima.

Zu den Leistungen gehören 14 Übernachtungen mit Halbpension, eine ärztliche Eingangsuntersuchung, zwei Kuranwendungen pro Werktag, eine kulturelle Veranstaltung pro Woche, die Nutzung der Badelandschaft, Sauna und Fitneßraum, Yoga- und Fitneßkurse, Reise- bzw. Transferbegleitung. Die Unterbringung im Wellness Hotel kostet pro Person im Doppelzimmer 925,00 Euro, im Kurhotel Olymp II, das Doppelzimmer pro Person 750,00 Euro und der Einzelzimmerzuschlag 190,00 Euro.

 

 

GBM
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht
und Menschenwürde e.V.
Franz-Mehring-Platz 1
Zimmer 316
10243 Berlin

Tel.: (030) 2978 4688
Fax: (030) 2978 4689
gbmev     t-online.de