GBM e.V.
GBM e.V.
Sie befinden sich hier: GBM e. V. > Reisen mit der GBM

Geplante Bildungs- und Kulturreisen

Anmeldungen zu den einzelnen Reisen

Die Anmeldungen nimmt die Leiterin des AK Kultur- und Bildungsreisen der GBM Dr. Carola Weiß

 entgegen:

Tel.: 0173-6102512 bzw. gbm.dr.weiss@gmail.com

Die nächsten Termine des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen

Voraussichtlich am Mittwoch, 26. Mai, wird die Tagesfahrt auf den Jakobshof Beelitz (die ursprüngliche Frauentagsfahrt) nachgeholt. Programm: „Heitere Geschichten vom Älterwerden“ mit Jennipher Antoni, Gespräch mit dem Rennschlittensportler Thomas Köhler, Mittagessen, Tanz, Preis pro Person: ca. 65 Euro. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Die nächsten Reisesprechstunden in der Geschäftsstelle der GBM im Bürogebäude am Franz-Mehring-Platz 1, Raum 316, in 10243 Berlin finden an den Dienstagen 9. März, 6. April und 4. Mai jeweils von 10 bis 12 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Wer hat Lust zu Wandern? Am Donnerstag, 22. April, lädt der Arbeitskreis zu einer Wanderung am Straussee ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Fähre Strausberg (Stadtseite). Die Tour beträgt etwa fünf bis sechs Kilometer. Bitte anmelden! Die Teilnahme ist kostenlos. Wenn dieses Angebot Zuspruch findet, soll künftig monatlich zu einer Wanderung eingeladen werden, wobei Start und Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.

Wie geht es mit den Reisen weiter?

Arbeitskreis paßt Programm an

In diesen Tagen erhalten die Interessenten ihre Buchungen für die Tagesfahrten und Reisen des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen. Für die zahlreichen Anmeldungen sagt der Arbeitskreis Danke.

Aber nicht alle Buchungen konnten bestätigt werden. Das liegt daran, daß wegen der grassierenden Coranapandemie die tatsächlichen Reisemöglichkeiten nicht kalkulierbar sind. Deshalb wurden vom Arbeitskreis nur die Reisen und Tagesfahrten ab Juni 2021 gebucht. Nach reiflicher Überlegung wurde der Entschluß gefaßt, alle Fahrten bis Mitte Mai abzusagen. Vorsichtige Prognosen in bezug auf touristische Reisen reichen von „nicht vor Ostern“ bis „vielleicht zu Pfingsten“.

Die abgesagten Fahrten sollen nicht ad acta gelegt werden. Es sind begehrte Reiseziele und Programme. Für das zum Frauentag geplante Programm und für die Tagesfahrt nach Liebenberg wird nach Alternativterminen, die noch in diesem Jahr liegen sollen, gesucht. Alles andere sind Optionen für 2022 – die Tagesfahrt nach Cottbus, die Reise nach Weimar, Gotha und Erfurt, eine auch ohne BUGA sehenswerte Stadt, die Flugreise nach Wolgograd und der Kururlaub in Bad Piestany.

Wenn sich die Dinge wie gehofft entwickeln, wird die erste Tagesfahrt dieses Jahres Anfang Juni nach Forst mit seinem traditionsreichen Rosengarten erfolgen. Dieser Ausflug war bereits für das vergangene Jahr geplant. Das Interesse war groß, aber Corona hatte einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb gibt es in diesem Jahr zwei Termine. Für den 10. Juni sind noch freie Plätze vorhanden. Der Besuch in Liebenberg wird auf Dienstag, 28. September, verlegt. Dafür wie für die anderen Fahrten und Reisen im zweiten Halbjahr werden unter Tel.: 0173 610 25 12 und per E-Mail gbm.dr.weiss@gmail.com weitere Anmeldungen entgegengenommen.

Die nächste „Reisesprechstunde“ findet am Dienstag, 9. März, von 10 bis 12 Uhr in der Geschäftsstelle der GBM im Bürogebäude am Franz-Mehring-Platz 1, Raum 316, 10243 Berlin, statt. Dafür wird um Anmeldung unter der o. g. Telefonnummer oder per E-Mail gebeten. Die für den 9. Februar vorgesehen Reisesprechstunde entfällt.

Dr. Carola Weiß

Reisen 2021

Martin Kaule ist neuer Veranstalter der GBM-Reisen

Martin Kaule, Inhaber der Firma Event- und Kulturreisen, ist der neue Veranstalter für den Arbeitskreis Kultur- und Bildungsreisen der GBM. Das Spezialgebiet des 41jährigen Berliners sind Fahrten und Reisen zu Orten der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Martin Kaule studierte Wirtschaftsinformatik und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit einem Vierteljahrhundert organisiert er Exkursionen sowie Studien- und Forschungsreisen durch ganz Europa. Im Blickfeld liegen weniger die geläufigen Reiseziele der Region, sondern ungewöhnliche, teils versteckte und regulär nicht zugängliche Orte. So entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Fotografie und die Dokumentation dieser Orte. Inzwischen ist eine stattliche Reihe von Publikationen entstanden vom historischen Reiseführer bis zu großformatigen Sachbüchern und Bildbänden, publiziert unter anderem im Christoph Links Verlag.

Mehr über die Vita von Martin Kaule, seine Reisen und Publikationen kann man auf seiner Webseite nachlesen: www.martin-kaule.de

 

 

GBM
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht
und Menschenwürde e.V.
Franz-Mehring-Platz 1
Zimmer 316
10243 Berlin

Tel.: (030) 2978 4688
Fax: (030) 2978 4689
gbmev     t-online.de