GBM e.V.
GBM e.V.
Sie befinden sich hier: GBM e. V. > Veranstaltungen

Mitgliederversammlung

Corona hat zu einer erheblichen Einschränkung der Verbandsarbeit der GBM geführt. Der Vorstand hat die Absicht, in Einklang mit den jeweils geltenden Regeln noch in diesem Jahr eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Entscheidend für die Terminfindung ist der weitere Verlauf der Pandemie.

Kundgebung am Ehrenmal

Aus Anlaß des 80. Jahrestages des Überfalls auf die Sowjetunion findet am Sonnabend, 19. Juni, von 12 bis 15 Uhr auf dem Gelände des sowjetischen Ehrenmals in Berlin Treptow eine Kundgebung statt. Es sprechen Patrik Köbele (Vorsitzender der DKP), Andrea Hornung (Vorsitzende der SDAJ), Egon Krenz (ehemaliger Staatsratsvorsitzender der DDR) und ein Vertreter der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation. Die Kundgebung wird musikalisch von dem russischen Trio Scho umrahmt.

Gedenken in Potsdam

Die Friedenskoordination Potsdam ruft anläßlich des 80. Jahrestags des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 2021 um 17 Uhr zur Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung am Sowjetischen Ehrenfriedhof am Bassinplatz in Potsdam auf. Es sprechen Stefanie König von der Friedenskoordination, Klaus Muß von der Brandenburgischen Freundschaftsgesellschaft und Joachim Pilarski von der DKP Potsdam. Die Veranstaltung wird unter anderem auch von der GBM Potsdam unterstützt.

Zeitung gegen den Krieg

Die von Friedensaktivisten herausgegebene „Zeitung gegen den Krieg“ kann in gedruckter Form in der Geschäftsstelle der GBM zu den regulären Öffnungszeiten kostenlos abgeholt werden. Sie kann aber auch direkt unter der Adresse: Zeitung gegen den Krieg – Jetzt die neue Zeitung gegen den Krieg bestellen (zeitung-gegen-den-krieg.de) im PDF-Format aus dem Internet bezogen werden.

Freiheit für Julian Assange

Weiterhin wird der Journalist Julian Assange von den britischen Behörden in Folterhaft gehalten. Mit dieser Behandlung sollen Journalisten abgeschreckt werden, Kriegsverbrechen zu enthüllen und die Propagandakampagnen der Medien des Staates und des Kapitals zur Vorbereitung neuer Kriege zu unterlaufen. Dagegen gibt es weltweit Protest. Siehe auch im Internet: https://freeassange.eu/#events

Hier einige der Aktionen im Bundesgebiet:

 

Regelmäßige Aktionen

Berlin:

Mahnwache am Pariser Platz 2 (Brandenburger Tor)

Jeden 1. und 3. Donnerstag des Monats, nächste Mahnwache : 18.3.

Sport treiben für Julian Assange – Joggingrunde entlang der britischen und US-amerikanischen Botschaft

Jeden Dienstag 19 Uhr am Brandenburger Tor

Esslingen:

Mahnwache an der Inneren Brücke vor der Nikolauskapelle

dienstags 16.30 – 17.30 Uhr

Hamburg:

Protestveranstaltung Flaggenplatz am Jungfernstieg

mittwochs 17 – 19 Uhr

Bremen:

Anti Rüstung + für Assange Liebfrauenkirchhof

donnerstags 17 – 18 Uhr

Cottbus:

Mahnwache Stadthallenvorplatz

montags 18 Uhr

Dresden:

Mahnwache Jorge-Gomondai-Platz

montags 19 Uhr

Stuttgart:

Mahnwache Haltestelle Stadtmitte / Rolltreppe Königstr.

donnerstags 17 – 19 Uhr;

 

 

GBM
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht
und Menschenwürde e.V.
Franz-Mehring-Platz 1
Zimmer 316
10243 Berlin

Tel.: (030) 2978 4688
Fax: (030) 2978 4689
gbmev     t-online.de