GBM e.V.
GBM e.V.
Sie befinden sich hier: GBM e. V. > Veranstaltungen

Stopp Ramstein

Die Initiative „Stopp Ramstein Berlin“ lädt für Freitag, 7. August, ab 18 Uhr zu einem Vorbereitungsabend für die vom 25. bis 27. September geplanten Aktionstage der Kampagne „Stopp Ramstein“. Die Veranstaltung findet auf dem Platz des 18. März am Brandenburger Tor statt.

Der US-Militärstützpunkt Ramstein ist eine Relaisstation für die Kriegsführung der US-Regierung und zur Ausführung von Auftragsmorden mittels Drohnen. Die Initiative fordert daher vom Bundestag den Truppenstationierungsvertrag zu kündigen und den Stützpunkt zu schließen.

Mahnwachen zur Freilassung von Julian Assange

Der Journalist Julian Assange befindet sich, weil er auf der von ihm herausgeggeben Internetplattform "Wikileaks" Kriegsverbrechen der US-Armee entlarvt hat, derzeit in Folterhaft. Dagegen gibt es eine weltweite Protestbewegung. Vergleiche dazu den entsprechenden Artikel in der Rubrik "Menschenrechte". In mehreren Städten gibt es deswegen regelmäßige Mahnwachen. Hier eine Auswahl von Aktionen:in Deutschland:

Berlin

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Die Nächsten Termine sind:

6. August,

20. August,

3. September,

17. September,

1. Oktober,

15. Oktober,

5. November,

19. November,

3. Dezember

und am

17. Dezember.

Düsseldorf

Am Hauptbahnhof jeweils von 17 bis 20 Uhr. Die nächsten Termine sind:

5. August,

19. August,

2. September.

Reisen mit der GBM

Am 12. November 10 Uhr findet das Herbsttreffen des Arbeitskreises Kultur- und Bildungsreisen der GBM im Münzenbergsaal des ND-Gebäudes am Franz-Mehring-Platz 1 in 10243 Berlin statt. Es wird das Programm des Arbeitskreises für das Jahr 2021 vorgestellt. Es werden Informationsblätter zu den Reisen ausgelegt und Reiseanmeldungen entgegengenommen. Der neue Veranstalter der Reisen des Arbeitskreises, Martin Kaule, wird sich den Teilnehmern vorstellen.

Da wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie die Veranstaltungen zur Würdigung des 75. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung nicht stattfinden konnten, wird dieses Jubiläum im Rahmen der Herbstveranstaltung gewürdigt. Dr. Arnold Schölzel, Vorsitzender des Rotfuchs Fördervereins und langjähriger Chefredakteur der Tageszeitung „Junge Welt“, wird zum Thema „Der 75. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus – ein besonderes Datum in einem besonderen Jahr“ sprechen.
Die Veranstaltung wird künstlerisch von Hartmut König mit Gesang und Gitarrenbegleitung umrahmt.

Die Veranstaltung endet gegen 15 Uhr. Ein Mittagsimbiss ist eingeplant und im Eintrittspreis von 10 Euro, der am Veranstaltungstag zu entrichten ist, enthalten. Die Leser der „akzente“, die Mitglieder und Sympathisanten der ISOR und der GRH, des Fördervereins „Rotfuchs“ e.V. sowie des Freundeskreises der Sportsenioren sind herzlich eingeladen.Anmeldungen sind ab sofort in der Geschäftsstelle der GBM, Tel. 030-29784688, E-Mail gbmev@t-online.de und direkt bei Dr. Carola Weiß, Tel. 0173-6102512, E-Mail gbm.dr.weiss@gmail.com möglich.

Wegen der Unwägbarkeit der Entwicklung der Corona-Pandemie kann es jederzeit zu organisatorischen Änderungen der Veranstaltung kommen. Es ist möglich, daß während der Veranstaltung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verlangt wird.

 

 

GBM
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht
und Menschenwürde e.V.
Franz-Mehring-Platz 1
Zimmer 416
10243 Berlin

Tel.: (030) 2978 4688
Fax: (030) 2978 4689
gbmev     t-online.de